Wolfgang Rossbauer | Architekt
Neubau Montessorischule Arusha Tansania.

 

Energieräume für Montessori Pädagogik.

Fakten: Neubau Montessorischule in Ngabombo Village, Region Mount Meru / Arusha, Nord-Tansania | Wettbewerb nach Präqualifikation | 1. Rang | 2019 | Ausführung 1.Etappe bis 2021 | Raum für 8 Klassenzimmer mit 16 Rückzugnischen für Unterricht und Wohnen | Geschossfläche 1. Etappe Primary School: 1'020 m2.

Architektur: APC Architectural Pioneering Consultants Gunter Klix + Annika Seifert + Wolfgang Rossbauer | Zusammenarbeit mit Udo Thönnissen und Lorenz Eugster | Mitarbeit: Ingrid Rasmussen (Projektleitung), Petrina Salema, Dark Gummich | Bauingenieur: GMP consulting engineers, Mike Leach | Bauherrschaft: Arthur Waser Foundation, Luzern | Nutzer und Betreiber: Africa Amini Alama und Tanzania Ministry of Education, Dr. Cornelia Wallner-Frisee

Hin zur Sonne, weg von der Sonne.

Die neu geplanten Bauwerke des Montessori-Campus Arusha sind aufgrund Zugangssituation und Ordnung bestehender Bauten als Nord-Süd-Typen entworfen. Um die äquatoriale flache Sonne von Ort und West so von den grossen Innenräumen abzuhalten, dass diese nicht überhitzen, wurden die Mauern abgedreht, so dass die Fenster tendenziell nach Nord und Süd (=keine flache Sonne) schauen. Im Zusammenspiel von speicherfähiger Masse, sonnenabgewandter Orientierung und filigranem hinterlüftetem Dach braucht das Haus keinerlei Technik zum Heizen oder Kühlen. Das strukturelle Prinzip überlappender, in der Art einer Perlenkette aufgefädelter Räume erlaubt eine vielfältige Durchwegung: die Montessori-Pädagogik legt grossen Wert auf die Präsenz von breiten Schwellen- und Übergangsräumen, die zu Begegnung und zum Lernen zwischen den thematisch definierteren Zonen inspirieren soll. In den geometrisch im Mauerwerk entstehenden Leerstellen befinden sich Rückzugsnischen - Wärmekammern, hier mit direkter Sonneneinstrahlung - als “das andere Ende” der sozialen Kontrolle: hier befinden sich Küchen, intime Lesenischen, frei bespielbare und von den Kindern eigenständig besetzbare Räume.

Erdgeschoss

Durchwegung in einem offenen System - Abdrehung zur flachen West- und Ostsonne

Campus der Montessorischule - Bestandsbauten im Süden, Erweiterung um Schulbereich und Wohnbereich

Axonometrie der Konstruktion